UNSER THESENPAPIER

Zukunftswerkstatt 2017

Ergebisprotokoll der Gemeindeseminars Naturfreundehaus “Gersbacher Hörnle”, 31.03. – 02.04.2017

Teilnehmer:
Ute Engler, Matthias Hübscher, Simon Jördens, Per Möckel, Petra Mack, Helga Serrano, Markus Sturm, Andreas Heinicke, Kai Thierbach, Helga Wiedenbauer, Bernd Wiedenbauer.

Protokoll:
Bernd Wiedenbauer. Ev. luth. KG Lörrach-Steinen

In Kleingruppenarbeit, im Plenum wurde  versucht, sämtliche Themenbereiche unserer Gemeinde im Hinblick auf deren Zukunft (z.B. 20 Jahre weiter) zu betrachten, zu kritisieren, weiter zu entwickeln. Die Ergebnisse der einzelnen Diskussionen sind auf insgesamt 51 Seiten DinA4 schriftlich festgehalten.
Die gemeinsame Arbeit im Seminar wurde inhaltlich gespeist durch  33 inhaltliche Zukunfts-Vorschläge, die auf „Wunschzetteln“ im Vorfeld des Seminars von Gemeindegliedern, und  im Umfeld der vorhergehenden Gottesdienste aufgeschrieben werden konnten.
Damit die Bearbeitung der Themen nicht im  St. Nimmerleinstag versandet, erfolgt eine zeitliche Einordnung der Arbeitsfelder mit der Markierung

kufri (kurzfristig), mifri (mittelfristig), lafri (langfristig)

Formen des Gottesdienstes
mifri
Normale Gottesdienste mit/ ohne Abendmahlsfeier, GoDis zu Taufe, Hochzeit, Trauer, zu kirchlichen Festtagen, Konfirmation
JazzGodi, KinderGodi, TaizéGodi, WaldGodi
–> Pfarrer Thierbach

Weitere, neuere Formen sind gesucht und erwünscht, z.B Dialogpredigt, Beteiligung der Gemeinde
Mögliche Neuerungen ansprechen und erklären (Metaebene!), Feedback einfordern
Lektorenschulung Sprache (z.B. gesprocheneLiturgie)
–> Helga & Bernd Wiedenbauer

Rituale
mifri
Osterfeuer, Osternacht, Altjahres-Godi mit Steinen und Kerzen
Neu: Kerzen anzünden im Kirchenraum
Empfang zum Advent
–> Markus Sturm

Jugendarbeit
mifri
Musikalische Jugendband, Beteiligung von Jugendlichen im Godi
Jugendkreis
–> Pfarrer Thierbach

Junge Familien
mifri
Neu: Familienfreizeit, drei-vier Tage z.B. im Elsass/ Schwarzwald, im Umfeld der Konfirmation 2018
–> KV

Ökumene
TaizéGodie, ökum. WeihnachtsGodi, Mühlehof-Andacht weiterentwickeln
–> Pfarrer Thierbach

Autonomie
Darstellung der Gemeinde innerhalb der ELKiB, keine Kirchensteuer, sondern freiwillige Kirchenbeiträge, große Selbständigkeit bei Haushaltsfragen, Pfarrerwahl etc. Selbstbestimmung des Gemeindelebens.

Grabgesang, ja? Nein?
Ob es die Gemeinde noch in 20 Jahren (2037 ) geben wird? Die Antwort auf diese
Frage führt zu einem Unentschieden innerhalb des Seminars.
Solange wir Menschen finden, die die zahlreichen Ehrenämter unserer Gemeinde
bedienen, wird es auch Menschen geben, die als ev. luth. Gemeinde Lörrach-Steinen
zusammen sein möchten.

Angebote der Gemeinde
mifri
z.B. Jugendkreis, Alpha-Kurs, Literaturkreis, gemeinsames Kochen, Essen z.B. am Palmsonntag/ Erntedank
Kirchenkaffee öfters, Freizeiten, Fahrradtouren
–> ???

Musik im Gottesdienst
kufri
Beginn der Ausbildung einer weiteren Organistin (Helen Hughes)
Entwicklung eines kleinen Kirchenchores (Probe  ca 1x monatlich)
Wieder Liederwunschbox
Neue Lieder einüben
–> KV, Helga Serrano

Kommunität und Tauschbörse
mifri
Anschlagtafel im Untergeschoss
Beispiel: „Biete Nachhilfeunterricht, suche Gartenpfleger“… etc.
–> Markus Sturm

Hören und Sehen (Technik im Kirchenraum)
mifri
Verbesserung durch Audio-Anlage, durch Leuchtkörper (z.B. LED) , z.B. Liedtexte mit Beamer an die Wand
–> Dieter Köpnik, Bauausschuss, Architekt, KV

Barrierefreiheit
lafri
Liftanlage in Betrieb
neu: Toilettenanlage für Behinderte
–> Förderverein, Bauausschuss

DAZ
kufri
Ausgabe in Farbe, Auflistung der Herstellungskosten, Finanzierung durch Spenden, Online-Ausgabe
–> DAZ Redaktion, KV

Umgehen mit der Leuenberger Konkordie
kufri
Bitte an den KV: „Nicht locker lassen“
–> KV

Label von Kirche und Gemeinde
kufri
Taizé-Kirche in Steinen, Architekturdenkmal, Offenheit für andere Konfessionen, verankert im kulturellen Leben der polit.Gemeinde Steinen-Höllstein, Kunstausstellungen, Vorträge etc.
–> Förderverein, Pfarrer Thierbach

Diaspora
lafri
Kontakte suchen mit Diaspora-Gemeinden, z.B. In Osteuropa, Kontakt mit ML-Verein, Paten-Gemeinde
–> Andreas Heinicke

Öffentlichkeitsarbeit
kufri
neu: Flyer, Web-Seite, News-Letter, Werbung, Online-Werbung
–> Webmaster Joachim Mack
Quartiers-Fest, Adventsstand bei Gebhard
–> Förderverein
Präsenz in der kommunalen Presse, „Einwohnermeldeamt!!!“
–> Vera Winter