31. Mai 2020: Waldgottesdienst

Komm, Heiliger Geist – so lautete das Lied und das Gebet zum Pfingstgottesdienst. Entspannter als im Kirchenraum gestaltete sich der Waldgottesdienst. Bei der Saatschulhütte in Hägelberg trafen sich 50 Besucher vom ganzen Umkreis Lörrachs und Steinens. Zahlreiche Radler machten sich auf den Weg, ebenso Wanderer, ob von zuhause oder vom Parkplatz beim Friedhof aus. Hier konnte man befreit atmen, durch den Abstand auch ohne Mund-/ Nasenmasken. Pfarrer Kai Thierbach empfahl, es auch zu genießen. „Es atmet uns, wir merken den Atem oft nicht, doch brauchen wir ihn zum Leben“. Der göttliche Atem der Geistin Gottes zieht sich durch die ganze Bibel, so der Pfarrer in seiner Waldpredigt. Markus Sturm und Team hatten Stühle im Anhänger zu dem lauschigen Plätzchen unter Bäumen mitgebracht. Für Musik zu den Kirchenliedern war sogar ein kleines Orchester vor Ort mit Kai Thierbach, Frauke und Mareike Hübscher, Karlheinz Klemke und Helen Hughes. Gekühlte Getränke gab es nach dem Gottesdienst auch. Petra Sturm hatte im Origamiverfahren Tauben gebastelt, die als Mitbringsel heimgenommen werden durften. Im Anschluss durften alle Blumen oder Gräser suchen und ein dafür bereitstehendes Kreuz dekorieren. Fürs Picknick brachte jeder selbst von zuhause Leckereien mit. Auf Stühlen und Decken gruppierten sich Familien und Gäste je nachdem in gebührenden Abständen und genossen den strahlend blauen Himmel und das sonnige, nicht zu warme Wetter.